FPI Forschungs- und Prüfinstitut Steine und Erden Karlsruhe e. V.

Praxisseminar historisches Mauerwerk

Untersuchen, Bewerten und Instandsetzen von historischem Mauerwerk

 

am Freitag 19.01.2018 und Samstag 20.01.2018 in Karlsruhe

 

Veranstalter ist der Verein Erhalten historischer Bauwerke e. V.
in Kooperation mit:
Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB
Forschungs- und Prüfinstitut Steine und Erden Karlsruhe e. V.

 

Unser Seminar richtet sich an Architekten, Ingenieure, Behörden, Denkmalpfleger und ausführende Baufirmen sowie Steinmetzbetriebe. Für eine interdisziplinäre Diskussion und fachlichen Austausch haben wir die Teilnehmerzahl auf 24 Personen begrenzt.

Veranstaltungsort ist für die Vorträge am Freitag das Fasanenschlösschen Karlsruhe. Der praktische Teil wird am Samstag in den Räumlichkeiten des Forschungs- und Prüfinstituts FPI e.V. in der Griesbachstr. 8 durchgeführt.

 

Die geplanten Themen sind dem nachfolgend beigefügten Programm zu entnehmen.

 

Programm Praxisseminar

Geschäftsbedingungen

 

 

 

Sanieren von Mauerwerk

Bestandserfassung - Nachträgliche Abdichtung - Verpressung

 

im Konzert Bau Bühl, Siemensstr. 4, 77815 Bühl

am 14.11.2017, 09:00 bis 17:00 Uhr


Veranstalter:
Berufsförderungswerk der Südbadischen Bauwirtschaft GmbH

 

 

 

 

Verein Erhalten historischer Bauwerke e. V.

 

Gastvortrag: Erfahrungen aus der Schweiz auf Hinblick der SIA 269-Reihe, Erhaltung von Tragwerken.

Karlsruhe Fasanenschlösschen

am 07.07.2017, Beginn 18.30 Uhr

Gäste sind herzlich eingeladen. Wir bitten um eine formlose Anmeldung.

 

Weiterleitung an Erhalten-historischer Bauwerke e. V.

 

 

 

 

Sitzung der Fachgruppe Tragwerksplanung

der Ingenieurkammer Baden-Württemberg

am 06.07.2017 von 13.00 Uhr - 18.00 Uhr

im Forschungs- und Prüfinstitut Karlsruhe

 

Historisches Mauerwerk

Erkunden - Bewerten - Bemessen 

Bauen im Bestand - Sanieren von Mauerwerk

 

Programm

  

 

 

 

Praxisseminar historisches Mauerwerk

Untersuchen, Bewerten und Instandsetzen
am 20. und 21. 01. 2017

Wiederholung am 19. und 20.01.2018

 

Unser Seminar richtet sich an Architekten, Ingenieure, Denkmalpfleger und ausführende Baufirmen sowie Steinmetzbetriebe. Für eine interdisziplinäre Diskussion und fachlichen Austausch haben wir die Teilnehmerzahl auf 24 Personen begrenzt.

Veranstaltungsort ist für die Vorträge am Freitag das Fasanenschlösschen Karlsruhe. Der praktische Teil wird am Samstag in den Räumlichkeiten des Forschungs- und Prüfinstituts FPI e.V. in der Griesbachstr. 8 durchgeführt. 

 

Themen sind:

Verfahren und Methoden der Bestandserfassung von Mauerwerksbauten

  • Natursteine - wichtige Denkmalgesteine und deren Eigenschaften

  • Analyseverfahren zur Schadensbeurteilung an Ziegelsteinen, Natursteinen und Mörteln

  • Mörtel für die Mauerwerkssanierung

  • statische Betrachtungen zu Bögen und Gewölben, Instandsetzungsbeispiele

  • Ausführungsbeispiele zur Instandsetzung von Mauerwerk

  • Injektionstechnik und Maueranker

  • Praxisbeispiele Bewertung historisches Mauerwerk

  • Laborführung im FPI, typische Baustoffprüfungen

 Seminarprogramm 2017

 

  

 

 

Bauen im Bestand - Sanieren von Mauerwerk

Seminar am 09.02.2017 von 09.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
im Komzet Bau Bühl

Wesentliche Seminarinhalten sind:
- Bestandserfassung mit zerstörungsfreien Verfahren an Betonbauwerken, Ziegel- und Natursteinmauerwerk - Praxisberichte
- Bestandsbewertung auf der Basis von Probeentnahmen und Vorstellung von Labormethoden zur Bestimmung der Zul. Mauerwerksspannung, Wärmeleitfähigkeit und Salzbelastungen
- praktische Ausführungsbeispiele zur Mauerinstandsetzung und nachträglichen Abdichtung im Bestand
- praktische Vorführungen und Erläuterungen zu Mauerankern und Verpresstechniken

Referenten:

Frau Dr.-Ing. Gabriele Patitz Ingenieurbüro IGP Bauwerksdiagnostik und Schadensgutachten

Herr Maik Kramer FPI Karlsruhe e.V.

Frau Prof. Dr.-Ing. Sylvia Stürmer, HTWG Konstanz, Fakultät Bauingenieurwesen, Leiterin der Öffentlichen Prüfstelle der HTWG

Herr Rolf Büchner Fa. Desoi GmbH Kalbach

Anmeldung und Seminarprogramm 2017